Sicherheitskonzepte – Electrosuisse

Sicher und organisiert arbeiten

Eine wichtige Aufgabe jedes Betriebsverantwortlichen ist es, elektrische Anlagen sicher und effizient zu betreiben. Elektrounfälle können gravierende Folgen haben. Das Risiko, hier das Leben zu verlieren, ist 50-mal höher als bei anderen Unfällen. Betroffen sind vor allem Elektrofachleute.

Die Förderung des sicheren Umgangs mit Elektrizität hat erste Priorität.
Björn Avak, Electrosuisse

Im Sicherheitskonzept definieren Sie die Verantwortlichkeiten im Betrieb und fördern den achtsamen Umgang mit elektrischen Anlagen.

Wir unterstützen Sie:

  • ein Sicherheitskonzept zu erarbeiten
  • verbindliche Anleitungen für Ihr Personal zu erstellen
  • Verantwortungen zu definieren
  • Schulungskonzepte zu erarbeiten und
  • Handlungsmassnahmen zu definieren

Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, den Unterhalt Ihrer Anlagen zu überprüfen und fachmännisch zu diskutieren. Als Konsequenz erfahren Sie, ob die Massnahmen den aktuellen gesetzlichen und sicherheitstechnischen Anforderungen genügen.

Christian Frei

Christian Frei
Beratungsingenieur

Fördern Sie die Fachkompetenz Ihrer Mitarbeitenden und schützen Sie alle Personen vor möglichen Gefährdungen durch Elektrizität.
Daniel Hofmann, Electrosuisse

Gemeinsam mit der Suva haben die Vertreter aus der Elektrizitätswirtschaft eine Präventions-Kampagne für diese Berufsgruppe lanciert. Mehr Informationen finden Sie auf der Suva-Website.

5 + 5 lebenswichtige Regeln im Umgang mit Elektrizität, Faltprospekt
Sicherer Umgang mit Elektrizität inkl. Kompaktkurs in Reanimation (BLS-AED-SRC kompakt)

Sicherer Umgang mit Elektrizität inkl. Kompaktkurs in Reanimation (BLS-AED-SRC kompakt)

Gerade weil Elektrizität so wenig konkret und doch so selbstverständlich ist, wird ihre Wirkung in jeglicher Beziehung oftmals nicht genügend beachtet – bis es zu spät ist.

Reanimations-Grundkurs (BLS-AED-SRC Komplett)

Reanimations-Grundkurs (BLS-AED-SRC Komplett)

Die erste Viertelstunde bis zum Eintreffen der professionellen Retter ist eine wichtige Phase in der Rettungskette. Im Notfall gilt: Nur nichts tun ist falsch!

Weitere Kurse

Weitere Kurse

Die Arbeit nach StV Art. 75 muss gefahrlos durchgeführt werden können; dies bedingt auch die Erste Hilfe vor Ort. Wir bieten Grund-, Komplett- und Wiederholungskurse.

Schutzausrüstung nicht vergessen

Obwohl dies selten so wahrgenommen wird, sehen sich Elektrofachkräfte häufig mit lebensgefährlichen Situationen konfrontiert. Die Realität spricht eine klare Sprache: Pro Jahr suchen über 500 Berufsleute aufgrund eines Elektrounfalls eine Arztpraxis oder ein Spital auf. Zur Vermeidung solcher Unfälle spielt die persönliche Schutzausrüstung eine zentrale Rolle.

Elektrounfälle 2017

Während der Rückgang bei schweren Unfällen weiter anhält – keine tödlichen Berufsunfälle, aber 8 Todesfälle im privaten Bereich –, haben die im Jahr 2017 dem ESTI gesamthaft gemeldeten Elektrounfälle gegenüber dem Vorjahr leicht zugenommen. Bei den schweren und den tödlichen Elektrounfällen im Berufsumfeld hat die Kampagne «Sichere Elektrizität» der Suva mit den 5+5 lebenswichtigen Regeln als zentrales Element einen wichtigen Beitrag zur Unfallverhütung geleistet.

Ein Unfall passiert nicht, sondern er wird gemacht

Josef Schmucki ist diplomierter Elektroinstallateur und Experte für Niederspannungsinstallationen. Er erzählt im Interview über seine Tätigkeit bei Electrosuisse und wie man sich im Berufsalltag am besten vor Unfällen schützen kann. (Journal | Winterhalter + Fenner AG)

Arbeiten unter Spannung – Schutzkleidung

Werden Personen von einem elektrischen Strom durchströmt, kann es zu Stürzen und anderen Verletzungen kommen. Zudem können Störlichtbogen zu Verbrennungen führen. Zum Schutz bieten verschiedene Hersteller diverse Ausführungen von Schutzausrüstungen an. Welche PSA muss wann getragen werden? bulletin.ch Artikel vom ESTI

Das könnte Sie auch interessieren

Mitglied werden

Mitglied werden

Mehr Wissen. Mehr Netz. Mehr Wert.

Mehr
Mehr zu Mitglied werden
Events

Events

Kurse und Veranstaltungen für die eBranche im Überblick.

Mehr
Mehr zu Events
Mehr News auf Instagram

Mehr News auf Instagram

Erfahrt mehr über uns und Neuigkeiten aus der Branche auf Social Media

Mehr
Mehr zu Mehr News auf Instagram
Blog

Blog

Aktuelles aus der Branche für die Branche.

Mehr erfahren
Mehr erfahren