Lohnradar

Electrosuisse Lohnradar

«Wissen, wo man steht.»

 

Der Lohnvergleich in der Elektrotechnik- und Energiebranche in der Schweiz.

Wo stehe ich mit meinem Lohn? Zahlt sich eine Weiterbildung finanziell aus? In welchem Fachbereich sind die Verdienstmöglichkeiten am grössten? Wie gross sind die regionalen Lohnunterschiede in der Schweiz? Welchen Einstiegslohn kann ich erwarten?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in unserer neuen Lohnstudie der Elektrotechnik- und Energiebranche. Ergänzt werden die Umfragedaten mit redaktionellen Beiträgen aus der Praxis. «Electrosuisse Lohnradar», die Lohnstudie, die in der Branche in die Tiefe geht, erscheint ab sofort zweisprachig jeweils im Herbst. Das rund 80-seitige Magazin im Wert von CHF 130.- ist für Mitglieder kostenlos.

  

Einige Erkenntnisse aus der Umfrage 2017 «Standortbestimmung und Trends» in der Übersicht:

  

  • Eine Weiterbildung lohnt sich mit zunehmender Erfahrung immer mehr: In der Alterskategorie 55+ verdienen FH-Abgänger 50% mehr als ihre Kollegen mit Berufslehre.
  • Gesamtschweizerisch sind die Löhne in der Branche relativ ausgeglichen.
  • Die höchsten Gehälter werden im Kanton Zürich sowie in der Nordwestschweiz bezahlt.
  • Es bestehen nur geringe Lohnunterschiede zwischen KMU bis 250 Mitarbeitende gegenüber Unternehmen mit mehr als 250 Angestellten.
  • Im Durchschnitt beträgt die Differenz in der Branche über alle Fachbereiche lediglich 5,8 %.


Sie möchten sich den Durchblick verschaffen? Der Lohnradar ist für Electrosuisse-Mitglieder kostenlos.