Swisseldex Datahub: Technische Branchenlösung etabliert sich – Electrosuisse
20. Juli 2022

Swisseldex Datahub: Technische Branchenlösung etabliert sich

In vielen europäischen Ländern ist die Marktöffnung der Strommärkte von direkten staatlichen Vorgaben zum Datenaustausch bei Wechselprozessen begleitet. Nicht so in der Schweiz: Die Branche hat sich bereits vor einigen Jahren informell für effiziente technische Lösungen interessiert. Inzwischen kann man feststellen, dass der von Swisseldex und SCS entwickelte Ansatz eines gemeinsamen Datahub allmählich zur definitiven und erfolgreich betriebenen Branchenlösung etabliert: Rund 40% der Netzbetreiber nutzen die Lösung aktiv und weitere 40% sind reaktiv in den Datenaustausch eingebunden.

Mit der aktuellen Teilmarktöffnung ist der Leidensdruck für noch nicht angeschlossene EVU nicht allzu gross. Die Wechselprozesse sind bisher manuell zu bewältigen. Es ist aber auch klar, dass eine volle Marktöffnung die Datenmenge bezüglich Wechselprozesse explodieren lassen wird. Daher empfiehlt es sich für verbleibende EVU, die technische Anbindung jetzt in Angriff zu nehmen, um noch vor der vollen Marktöffnung mit dem zentralen Data Hub operativ gut eingespielt zu sein.

Die Swisseldex Lösung bildet den in der Schweiz gültigen Branchenstandard SDAT-CH vollständig ab, ist darüber hinaus mit weiteren nützlichen Funktionen für einen effizienten Betrieb ausgestattet und bietet eine hohe Verfügbarkeit, Konformität zum Datenschutz und einen zeitgemässen Cyberschutz. Die Lösung wurde von Swisseldex mit den Aktionären AEW, BKW, CKW, ewz, SAK, AEM, EBL und den Gemeindewerken Erstfeld non-profit für die Branche konzipiert. SCS AG kümmerte sich als Technologiepartnerin für die Entwicklung und stellt nun im Betrieb auch den Kunden-Support sicher.

Bild 1: Der rechte Teil der Grafik skizziert das Messpunkte-Register als zentrale Funktion.

Bild 1: Der rechte Teil der Grafik skizziert das Messpunkte-Register als zentrale Funktion.

Das Herzstück des Datahub ist das Messpunkte-Register (Bild 1). Dank dieses Registers können die berechtigten Akteure für jeden abgebildeten Messpunkt verifizieren, ob die Lieferverhältnisse korrekt abgebildet sind, und zwar von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Diese zentralisierte Funktionalität ist einzigartig in der Schweiz.

Die Organisation der Wechselprozesse erlaubt ein Zusammenspiel von automatisierten Lösungen und teil-manuellen Ansätzen. Das Kernstück dafür bildet der SDAT Webclient. Mit ihm können Wechselprozesse erfasst, verschickt, empfangen und bearbeitet werden – manuell und doch konform mit dem Branchenstandard. Damit ist die Nutzung attraktiv für grosse, mittlere und auch kleinere Netzbetreiber, was die bereits heute grosse geografische Abdeckung der Schweiz bestätigt (Bild 2).

Bild 2: Bereits heute sind 80% der Netzgebiete an der modernen Branchenlösung beteiligt (rot) oder angebunden (blau).

Bild 2: Bereits heute sind 80% der Netzgebiete an der modernen Branchenlösung beteiligt (rot) oder angebunden (blau).

Für weitere Informationen verweisen wir gerne auf die Webseiten der Betreibergesellschaft und Ihrer Technologiepartnerin. Geeignete Ansprechpartner sind Maurus Bachmann, Geschäftsführer von Swisseldex AG, sowie Stephan Moser, Department Head und Mitglied GL der Supercomputing Systems AG.

www.swisseldex.ch

www.scs.ch

Rückschau Informationsanlass (SCS TechEvent vom 21. Juni 2022 im Technopark Zürich, 40 Minuten)

https://youtu.be/24EDOGie-a0