Software Engineering - Embedded Devices – Methoden, Gefahren und Sicherheit im Software Engineering

TechTreff Software Engineering

Save the Date:

Dienstag 17. März 2020

Rückschau vom 4. April 2019

Modern Software Engineering on Embedded Devices – Lehrreich, spannend und bereichernd

  

Die Halbtagesveranstaltung in Fehraltorf war ein Erfolg. In einem überschaubaren Kreis haben die Referenten ihr Wissen den Teilnehmenden auf eine lebhafte und praxisorientierte Weise übermittelt.

 

Patrick Stampfli, Head of Operations bei ELCA, begrüsst die Teilnehmenden

  

Wir danken den Referenten für Ihr Engagement und Ihre Bereitschaft, diesen Nachmittag mit uns verbracht zu haben. Die Teilnehmer gingen, nach überstandenem Apéro und vertieften Gesprächen mit den Referenten, wohlgenährt nach Hause. Einerseits mit neuem Wissen und Denkanstössen und andererseits kulinarisch verwöhnt. Programm (PDF)

  

Thorsten Weyer, Head of Requirements Engineering and Conceptual Design, Universität Duisburg-Essen, referiert zur Spezifikation selbstlernender hochautomatisierter Systeme. Martin Grossen, Supplier Business Manager, AVNET Silica, zeigt auf, wie neuartige Sicherheitsarchitekturen wie das soeben verfügbar gewordene Azure Sphere sicherheitskritische IoT-Anwendungen einfach implementierbar machen.

 

Peter Sommerlad, Professor und Leiter Institute for Software IFS and der FHO/HSR Rapperswil, motiviert pragmatisch und stets mit einer Prise Humor für moderne C++ Programmierung im Embedded Umfeld.Johannes Scheier, Dozent ZHAW, betrachtet modellgetriebene Softwareentwicklung am Beispiel CIRO (Communicating Interacting Reactive Objects) im UML-Umfeld (Unified Modelling Languague).

 

           

Wir planen, diese Fachveranstaltung im kommenden Jahr erneut durchzuführen. Mit spannenden Themen, die Software bewegen.

Software Engineering beschäftigt sich mit der Entwicklung von Software - das ist allerdings bei Weitem nicht alles. Es geht um zahlreiche Teilgebiete, die sich natürlich alle um Software drehen: Bedarfsanalyse, Software-Entwicklung, Validierung und Verifikation der Programme, Implementierung in die vorgesehene Zielumgebung und Wartung im laufenden Betrieb. Genauso wichtig ist aber auch das Projektmanagement, welches eine zielgerichtete Planung und Organisation sowie die Qualitätssicherung und das Kostenmanagement abdeckt. Insgesamt also umfasst Software Engineering nebst technischen auch organisatorische und betriebswirtschaftliche Aspekte.